Doris mit ihrem Windhund Kajul
Foto und Schmuck von Georg Pabst, Sardinien
Foto und Schmuck von Georg Pabst, Sardinien
Sommerliches Blütenmeer
Das Zeitsiegel ULUN: Aus klärender Tiefe erneuernd befreit

Doris Widmer

Ich lebe und arbeite seit etwas mehr als zwanzig Jahren mit meiner Familie und meinem Mann Franz Widmer im unteren Toggenburg in der Schweiz. Wir bewohnen ein Patrizierhaus, das wunderschön von wilder Natur umgeben ist. Hinter dem mit Kastanienbäumen umsäumten Park, fliesst ein munterer Bergbach ins Tal. Mein Mann und ich sind seit vielen Jahren ein Künstlerpaar. Er ist Bildhauer und ich bin Kunstmalerin. Im In- und Ausland haben wir mit Skulpturen, Objekten und Malerei Kunstausstellungen realisiert. Unser «Kunsthaus am Necker» präsentiert sich als Oase für Kunst und Kultur – und gleichzeitig als Ort der Ruhe und Einkehr für meine Klienten.

Aufbauend auf meinem ersten Beruf als Krankenschwester habe ich mich über all die Jahre weitergebildet. Methoden der ganzheitlichen Medizin, Ayurveda oder Energiearbeit haben mich ständig begleitet und fasziniert.

Heute biete ich aufgeschlossenen Menschen mit Rückführungen, Reinkarnationstherapie und Clearings eine moderne Form von Lebenshilfe an. Das kreative Potenzial, das ich mir als freischaffende Kunstmalerin angeeignet habe, fliesst in diese Tätigkeit mit ein. Mit diesem Hintergrund erfahren meine Klienten eine moderne Art von Beratung und Begleitung, die der neuen Zeit entspricht.

«Therapeuten finden ist wie das Suchen nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen»

Während einiger Jahre Berufstätigkeit als Krankenschwester auf der Inneren Medizin, Chirurgie und Gynäkologie habe ich mir profundes medizinisches Wissen angeeignet. Weiter haben mir Praktika in Psychiatrie, im Gebärsaal, in der Säuglings- und Wöchnerinnenabteilung und in einer Kinderklinik Einblicke in Stationen ermöglicht, die viele Menschen im Laufe ihres Lebens durchlaufen.

Auch als frei schaffende Künstlerin habe ich mein kreatives Potenzial über Jahre geschult und verfeinert. Mein Mann und ich haben verschiedene Kunstausstellungen mit Bildern, Skulpturen und Rauminstallationen im In- und Ausland zusammen realisiert.

Seit 2005 führe ich als diplomierte Rückführungstherapeutin und Clearingleiterin meine Praxis für Rückführungen & Reinkarnationstherapie. Aus differenzierten Erfahrungen hat sich eine neue Methode entwickelt, mit der ich jederzeit energetisch feinfühlig auf die Prozessarbeit einwirken kann. Im Selbststudium, Trainings bei Trutz Hardo, Roger Woolger, Hans TenDam, Jan Erik Sigdell und Morris Netherton, sowie auf Kongressen eigne ich mir fortlaufend neues Wissen an. Gerne beschäftige ich mich mit der Natur und anderen schönen Dingen, die mich erfreuen und mich für meine sensible und verantwortungsvolle Arbeit fit halten.

Als Klient oder Klientin erhalten Sie eine zeitgemässe, differenzierte und effiziente Behandlung. Meine Arbeit ist eine Kombination aus intellektuellem Wissen und Erfahrung, sowie Intuition und Kreativität.

Wagen Sie den Sprung in ein neues Bewusstsein!

Erfahrungsberichte aus meiner Praxis

Übertriebene Empfindlichkeit gegenüber Kälte und Durchzug, sowie permanentes Frösteln

Der Klient sieht sich in einem früheren Leben als Sekretär in der Armee von Napoleon auf dem Russlandfeldzug. Es ist tiefer Winter. Unerwartet kommt der Befehl zum Rückzug, das Quartier muss augenblicklich verlassen werden. Es bleibt keine Zeit, um Vorkehrungen gegen die eisige Kälte zu treffen. Die Männer rennen Hals über Kopf in den Winter hinaus und kommen kurze Zeit später in Schnee und Eis um. Mein Klient programmierte sein Unterbewusstsein nach seinem Kältetod mit folgender Absicht: «Ich will nie wieder erfrieren!»

Nach der therapeutischen Rückführung ist das ständige Frieren und Frösteln vollständig aufgelöst. Der Klient kann sich jetzt völlig normal auf die Wetterverhältnisse einstellen. Es ist nicht mehr nötig, aus Angst vor dem Erfrieren, ständig viele Kleider mit sich zu führen. Der Klient fühlt sich unabhängig und traut sich heute viel mehr zu, ohne sich zu erkälten oder sich unpässlich zu fühlen.

Unfreiwillig Single und Übergewicht

Eine 32jährige Klientin sieht sich in Schottland im 19. Jh. als Mann. Er ist ein junger Pferdzüchter, der frisch verheiratet ist. Er braucht im Stall glühende Kohle, die ihm seine Frau aus der Küche bringen soll. Sie kommt aber nicht damit und er geht verärgert selbst in die Küche, um sich die Kohle aus der Feuerstelle zu holen und eilt in den Stall zurück. In seiner Unachtsamkeit fallen Kohlestücke auf den Holzboden und setzen bald darauf das ganze Haus in Brand, in dem sich seine Frau aufhält. Wie er wieder aus dem Stall kommt, brennt das Haus lichterloh. Seine Frau kommt in den Flammen um. Schwere Schuldgefühle plagen ihn. Sein Leben gerät nach dem grossen Unglück ganz aus den Fugen und er stirbt knapp vierzigjährig als verwahrloster Alkoholiker.

Nach seinem Tod programmierte er sein Unterbewusstsein mit folgender Absicht: «Ich will nie wieder lieben. Es ist zu schmerzhaft einen geliebten Menschen zu verlieren!»

Kurze Zeit nach der therapeutischen Rückführung hat die Klientin an Gewicht abgenommen, denn ein «Schutzwall», der potenzielle Geliebte fern halten soll, ist nach der Auflösung der Fehlprogrammierung nicht mehr nötig. Einige Monate später ist sie eine feste Beziehung eingegangen.

Talente aus einem vergangen Leben entdecken

Eine Person aus der Hotelbranche hat entdeckt, dass sie im 19. Jh. in Russland eine erfolgreiche Hausfrau war. Sie hat ihre Aufgabe sorgfältig wahrgenommen und mit Freude ausgeführt. Damals war eine Hausfrau eine Wirtschafterin, die es verstand, ihre Angestellten anzuweisen, Haus und Hof in bester Ordnung zu halten. Alles war geschmackvoll eingerichtet und überall gab es Blumen. Bei Einladungen wurden die Gäste mit auserlesenen Speisen und Getränken verwöhnt.

Der Wert einer solchen Rückführung ist eine Art Rückkoppelung oder Anbindung an unsere Talente. Sie erklärt, woher wir im heutigen Leben gewisse Talente mitbringen. Diese Erkenntnisse bestätigen uns, dass wir im heutigen Leben das Richtige tun und den passenden Weg eingeschlagen haben.

Woher der heutige Pioniergeist kommt

Ein junger Mann hat entdeckt, dass er in Amerika zu Beginn des 20. Jh. ein Ingenieur war, der erfolgreich Schiffsturbinen entwickelte. Er hat in der Rückführung wieder erlebt, dass seine Company damals zahlreiche Wettbewerbe mit Schifffahrten auf hoher See durchführte und erfolgreich gewann. Dieser Rückblick in seine Vergangenheit half ihm bei einer wichtigen Entscheidung und bestätigte ihn darin, heute ein mutiges Projekt zu starten. Er vertraut auf sein Können, seine Intuition und auf seinen Pioniergeist.

Ehe-Therapie mit Tiefgang

Ein Mann in den Fünfzigern konnte seine Ehe retten und ein zermürbendes Dreiecksverhältnis auflösen. In der Rückführung hat er erkannt, wo sein Platz im Leben ist. Sein Ehe- und Familienleben hat sich stabilisiert. Er fühlt sich befreit und kann sich heute unbelastet auf seine Ehe, den Beruf und seine politische Kariere konzentrieren.

Erfüllter Kinderwunsch

Zwei meiner Klientinnen ist es nach jahrelangem Warten und Sehnen gelungen, eine tragfähige Partnerschaft einzugehen. Für beide Frauen ging, nach der Auflösung ihrer Blockaden durch die therapeutische Rückführung, der Wunsch in Erfüllung, eine Familie zu gründen. Beide durften im letzten Jahr ein gesundes Kind zur Welt bringen. Sie gehen heute glücklich in ihrer neuen Rolle als Mutter auf.

Warum eine assistierte Befruchtung nicht funktioniert

Eine Klientin hat sich in den letzten Jahren bemüht, schwanger zu werden. Sie hat alle Abklärungen über sich ergehen lassen und wurde einige Male künstlich befruchtet. Es ist ihr gelungen, schwanger zu werden, aber sie hatte jedes Mal einen Abort. Mehr und mehr hat es sie beschäftigt, was ihrer heutigen Kinderlosigkeit zutiefst zu Grunde liegt. In der therapeutischen Rückführung hat sie herausgefunden, dass sie in einem früheren Leben siebzehn Kinder ausgetragen und geboren hat. Sie starb in der achtzehnten Schwangerschaft völlig ausgelaugt, erschöpft und enttäuscht vom Leben, von der Ehe und den Kindern. Sie hatte damals keine Liebe erfahren und konnte auch keine Liebe geben. Nach Ablauf ihres mühseligen Lebens hat sie sich nach dem Tod folgendermassen programmiert: «Ich will nie wieder Kinder haben.» Diese Programmierung hat sich bis in ihr heutiges Leben ausgewirkt und war massgebend für ihre Kinderlosigkeit. In der rückführungstherapeutischen Sitzung hat sie ihr Höheres Selbst daran erinnert, dass sie sich für das heutige Leben etwas ganz anderes vorgenommen hätte, anstatt Mutter zu werden. Sie könne allerdings zu einem späteren Zeitpunkt schwanger werden, wenn sie das zutiefst wünschte, aber sie solle sich frei fühlen, zuerst ihre anderen Pläne zu verwirklichen.

Kreisrunder Haarausfall

Die unendlich am Selbstwertgefühl nagende Krankheit des kreisrunden Haarausfalls, der Alopezie kann mit der Rückführungstherapie bearbeitet werden. Ich lehne mich an einen Fall an, bei dem in der Rückführung ein offensichtlicher Zusammenhang mit den vorliegenden Haarproblemen bestand. Die Klientin bekam in den darauf folgenden Tagen nach der Rückführung Komplimente von Bekannten, die sie ganz verwundert fragten: «Hast du etwas mit deinen Haaren gemacht, sie sind so anders, so schön!»

Heilung chronischer körperlicher Beschwerden

Eine jung verheiratete Frau konnte sich nach einer therapeutischen Rückführung nachhaltig von den Beschwerden einer Reizblase und immer wiederkehrenden Nierenentzündungen heilen.

Heilung von Schlafproblemen

Über vollkommene Heilung von Einschlafproblemen konnte ein vierzigjähriger Mann nach einem Clearing und der Rückführung in die Vergangenheit des heutigen Lebens berichten. Soweit er sich zurück erinnern konnte, war es dem Klienten unmöglich, sich zu entspannen und sich ins Bett zu legen, um zu schlafen. Im Laufe der Nacht überkam ihn der Schlaf irgendwo im Wohnzimmer, vor dem Fernseher oder am Esstisch. Das hat sich grundlegend geändert und er geht heute ganz normal zu Bett, wenn er müde ist und schläft die ganz Nacht durch.

Berichte von Klienten nach Clearings (Befreiung von Besetzungen und Fremdenergien)

Ich fühle mich so leicht und beschwingt, als hätte ich 20 kg abgenommen. Es ist, als ob ich das Gehen jetzt neu erlernen müsste. Es geht mir einfach unbeschreiblich viel besser! Ich fühle mich energievoll und selbstsicher.

Jetzt habe ich Lust, mich zu bewegen und es fällt mir wieder leicht, mich zu konzentrieren. Ich fühle mich nicht mehr dauernd müde und schlaff. Die depressiven Verstimmungen sind verflogen. Zuerst fühlte ich mich einsam (typische Wahrnehmung, wenn Besetzer nicht mehr da sind), aber jetzt habe ich meine eigene Mitte gefunden. Es fühlt sich richtig gut an, wenn ich laut und deutlich vor mich hinsage: ICH BIN! Das alte, ständige Gefühl, nicht alleine in meinem Körper zu sein, ist vollkommen verschwunden.

Der Alkohol- und Drogenkonsum hat sich auf ein Minimum reduziert.

Das Leben ist für mich so unerträglich gewesen, dass ich mich mit Suizidgedanken getragen habe. Ich habe mir bereits überlegt, wie ich mir das Leben nehmen will. Jetzt bin ich so froh, dass ich diese schier endlose Krise überwinden konnte und der Zwang verschwunden ist, mich umzubringen. Die Todessehnsucht ist weg. Das Leben beginnt mir wieder Spass zu machen und ich habe neue Perspektiven. Es gelingt mir wieder, was vorher unmöglich war, mich über Stunden zu konzentrieren.

Nach dem Clearing sind keine epileptischen Anfälle mehr aufgetreten. Dies berichtet die Mutter eines Jugendlichen, der klinisch auf Epilepsie abgeklärt worden ist. Aus medizinischer Sicht konnte in seinem Fall keine Ursache für häufig auftretende epileptische Anfälle gefunden werden. Der Junge war von einem Verstorbenen besetzt, der bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde und gestorben ist. Es ist uns mit Lichtarbeit gelungen, den Verstorbenen in seine Lichtheimat zu entlassen. Laut Dr. Roy Martina, Schulmediziner und Heiler, sind ca. 75– 80% der Krankheiten auf Besetzungen von Fremdenergien zurückzuführen!

Schwüre, Gelübde oder Verfluchungen aus der Vergangenheit und aus der heutigen Zeit wirken sich ebenfalls auf unsere Befindlichkeit, oder unsere Gemütsverfassung aus. Im Clearing forschen wir nach dem Ursprung. Wir wollen wissen, wo und unter welchen Umständen etwas implantiert worden ist. Das bewusste Erkennen und das Wissen um die Ursachen des Unbehagens im eigenen Körper helfen dabei, etwas aufzulösen und uns davon zu befreien.

Es ist nicht nötig, dass Sie an Besetzungen, an die Wiedergeburt oder an die Reinkarnation glauben, wenn Sie mit mir arbeiten möchten.

Der Prozess kann Ihnen dabei helfen, den «Inneren Krieg» zwischen Körper und Psyche zu überwinden. Mit meiner Methode und meinen Erfahrungen unterstütze ich Sie dabei, Ihre eigene Mitte zu finden und Ihren Selbstwert zu stärken. Spontanheilungen kommen vor. Trotzdem braucht es Zeit, bis sich Körper und Geist umgestellt und an die neue energetische Situation gewöhnt haben. Wir sprechen von einem Transformationsprozess, der eine Tiefenheilung initiiert - oder anders ausgedrückt, was vorher blockiert war, kommt wieder in Fluss.


Wenn Dir jemand erzählt,
dass die Seele mit dem Körper
zusammen vergeht und dass das,
was einmal tot ist,
niemals wiederkommt, so sage ihm:
Die Blume geht zugrunde,
aber der Samen bleibt zurück
und liegt vor uns, geheimnisvoll,
wie die Ewigkeit des Lebens.

Khalil Gibran

Ist die Vergangenheit da, damit wir sie vergessen können?

«Warum sollen wir uns überhaupt mit früheren Leben beschäftigen und uns um die Vergangenheit kümmern? Haben wir nicht genug zu tun mit unserem heutigen Leben und unseren aktuellen Umständen?»

Das ist die häufigste Frage, die einem Reinkarnationstherapeuten und Rückführungsleiter gestellt wird.

Die Antwort auf diese Frage ist jedoch einfach, denn die Vergangenheit kümmert sich um uns!

Sie lässt uns nicht los und hält uns mit verschiedensten Problemen im beruflichen oder privaten Bereich, mit Ängsten und Phobien, Beziehungsproblemen, Allergien oder Krankheiten auf Trab. Natürlich leben wir alle mit gewissen Unpässlichkeiten, die wir irgendwie im Alltag integrieren können. Wer zum Beispiel unter Flugangst leidet, vermeidet es höchstwahrscheinlich per Flugzeug zu verreisen und lobt sich Ferien in der Nähe oder nimmt tagelange Reisen mit dem Zug oder Auto in Kauf. Es gelingt sehr gut, ohne Flugzeug auszukommen – nur die Höhenangst oder Flugangst verschwindet damit nicht und wird vielleicht ins nächste Erdenleben wieder mitgenommen. Wenn uns über längere Zeit ein gewisses Problem beschäftigt und wir es mit verschiedenen Methoden nicht lösen können, wenn eine Krankheit über unsere Gesundheit dominiert und uns das Leben erschwert, können wir mit grosser Wahrscheinlichkeit die Ursache dafür in unserer Vergangenheit finden. Sei es in diesem Leben, im Bauch der Mutter, während unserer Geburt oder in einem früheren Leben.

Die Reinkarnationstherapie hilft uns, tief in uns gespeicherte Traumata (starke seelische Erschütterungen) aufzuhellen und zu heilen. Eine Rückführung  ist gleichsam eine lebensverändernde Reise in die seelische Erinnerung. Programme die wir heute immer noch wiederholen, können wir an der Wurzel aufdecken und endlich loslassen. Wir können um Vergebung bitten und vergeben, wir vereinen uns mit verloren geglaubten Kindern, Geliebten oder Ahnen wieder und spielen die Geschichte zu Ende, die in einem früheren Leben begonnen hat und nie beendet werden konnte.

In der Rückführung behandeln Sie sich selbst. Sie befreien sich selbst von Mustern, die Sie einmal «eingefroren» haben. Diese gespeicherten Muster drängen wiederholt an die Oberfläche und hemmen Ihre Lebensfreude so lange, bis Sie sie erkannt haben und erlösen.

Es gibt zwei Arten von Rückführungen:

Die einfache Rückführung und die therapeutische Rückführung

  • Die einfache Rückführung dauert ca. 2 Stunden. Sie dient dem Aufsuchen früherer Leben, ohne traumatische Ereignisse aufzudecken und gibt uns z.B. darüber Aufschluss, wer wir früher einmal waren, wo wir gelebt haben, oder woher unsere Vorlieben für bestimmte Zeitepochen, gewisse Länder oder Völker stammen.
  • Die therapeutische Rückführung dauert 4 bis 5 Stunden. Sie dient dem Aufdecken gespeicherter Programme, die wir in traumatischen Ereignissen für uns selbst festgelegt haben und die uns im heutigen Leben immer noch Schwierigkeiten bereiten. In fünf Schritten lösen wir diese Programme auf und ersetzen sie mit einer konstruktiven neuen Programmierung, um in die Leichtigkeit zu kommen und mit dem Fluss des Lebens zu fliessen.