Das Rad der Wiedergeburt

Reinkarnation – das Rad der Wiedergeburt

Das Wort Reinkarnation stammt aus dem Lateinischen und besteht aus drei Teilen: re = wieder, in = in, carne = das Fleisch. Das Substantiv heisst reincarnatio und bedeutet: das wieder Eintreten der Seele in einen menschlichen Körper. Wir nennen diesen Vorgang in der heutigen Sprache Reinkarnation oder Wiedergeburt. Das Wort beinhaltet bereits, dass wir wieder geboren werden, also schon einmal oder mehrmals hier auf Erden gelebt haben. Eng mit der Reinkarnation verbunden ist das Gesetz von Ursache und Wirkung.

In östlichen Religionen wird das Ausgleichen von Schulden und Guthaben Karmagesetz genannt. Wenn die Seele nach Eintritt des Todes den Körper verlässt, trennen sich Körper, Geist und Seele. Der Körper zerfällt und wird wieder zu Erde, aber die Seele ist frei und lebt weiter. Sie wird von einem Lichtwesen abgeholt und begibt sich ins Jenseits, das auch Lichtwelt oder wie im „Tibetischen Totenbuch“ Bardo genannt wird. Es ist dies auch die Ebene, die wir in der Rückführung in die jenseitigen Welten aufsuchen.

Dr. Michael Newton hat in der Rückführungstherapie den Begriff «Life-between-lives- Rückführung» geprägt. Der Zweck der Reinkarnation ist, dass die Seele durch ihre Erfahrungen lernt, ihr Bewusstsein erweitert und immer mehr zur reinen Liebe wird. Ist der passende Zeitpunkt gekommen, bereitet sich die Seele für eine weitere Inkarnation vor und reinkarniert in einem neuen Körper. Der Prozess von Leben und Sterben wird auch das Rad der Wiedergeburt, oder das Rad der vierundachtzig genannt.

Es gibt viele Menschen, die sich aus früheren Leben an die Reinkarnation erinnern. Sie stellen deshalb die Wiedergeburt im heutigen Leben nicht in Frage. Es ist nicht zwingend, an die Reinkarnation zu glauben. Die Rückführungstherapie funktioniert auch ohne den Glauben an frühere Leben.

Zögern Sie nicht, einen Termin zu vereinbaren. Für ergänzende Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.