Rückführungen und ganzheitliche Lebensberatung

Doris Widmer verfolgt in ihrer Arbeit das Motto «Mens sana in corpore sano» – ein gesunder Geist in einem gesunden Körper, wie es die alten Römer schon sagten. Dabei verbindet sie die verschiedenen Arbeitsgebiete der Rückführung und Reinkarnationstherapie, des Clearings und der Bioenergetischen Harmonisierung zu einem Ganzen zum Wohle des Klienten.



  • Eine moderne Lebenshilfe

    Doris Widmer ist eine der wenigen Rückführungstherapeuten in der Schweiz, die von Trutz Hardo ausgebildet sind. Er ist international als führender Experte auf dem Gebiet der Rückführungstherapie und Reinkarnationsforschung bekannt. Seit 2005 arbeitet sie nach seiner Methode. Zögern Sie nicht, mit Doris Widmer Kontakt aufzunehmen und Ihr Anliegen mit ihr zu besprechen.

    Weitere Infos »
  • Themenwoche "Rückführungen in frühere Leben" und "Energetisches Clearing" im Tessin auf SASS DA GRÜM

    dem weltweit einzigartigen Kraftort über dem Lago Maggiore

    Datum: neue Termine fürs 2019 werden demnächst bekannt gegeben

    Gönnen Sie sich eine Woche Zeit um sich an einem Ort der Ruhe und der Kraft inmitten der Natur mit essentiellen Lebensfragen zu beschäftigen:

    Wer bin ich? Wo komme ich her? Wohin gehe ich?

    Gibt es wirklich frühere Leben und wie
    ist es möglich, sich daran zu erinnern?

    Gibt es Energien, die nicht in unser System gehören? Was ist ein energetisches Clearing?

    Fremdenergien und Besetzungen sind spürbar - aber nicht sichtbar - und doch beeinflussen sie unser Befinden: Wir befassen uns in Achtsamkeit mit dem Thema Fremdenergien und deren Befreiung mittels eines energetischen Clearings.

    Weitere Infos »
  • Baby-Schaukel oder Mutter-Embryo-Dialog

    Sprechen Sie mit Ihrem Ungeborenen mittels der «Baby-Schaukel»

    Die Kommunikation mit dem ungeborenen Kind ist eine Innovation im sorgfältigen Umgang mit dem werdenden Leben. Die Schwangere unterhält sich unter meiner Anleitung in entspannter Athmosphäre mit ihrem ungeborenen Kind. Dieser Vorgang nennt sich Baby-Schaukel, Mutter-Embryo-Dialog oder Mutter-Fötus-Dialog.

    Wozu dient die Baby-Schaukel?

    In diesen Momenten innigster Zweisamkeit erfährt die Schwangere, wie es ihrem Baby im Mutterleib geht. Die beiden sind sich jetzt spürbar sehr nahe und tauschen sich auf subtile Art und Weise aus. Der Baby-Talk dauert ca. 2 Stunden und richtet sich an werdende Mütter und Väter, denen die Beziehung zu ihrem Kind von Anfang an wichtig ist.

    Weitere Infos »